Standort Mülligen: Erweiterung Lindenacher Ost

Das Kieswerk Mülligen liegt im vom Reussgletscher geschaffenen Birrfeld. Die Ebene erstreckt sich auf dem Gebiet der Gemeinden Mülligen, Lupfig, Birr und Birrhald. Holcim betreibt das Kieswerk seit 1962 und verarbeitet jährlich rund 300’000 Kubikmeter Kies und Sand. Im Kieswerk Mülligen sind 19 Mitarbeitende tätig.  

 

Das Erweiterungsprojekt

Um die Versorgung der Region langfristig sicherzustellen, plant Holcim das Kiesabbaugebiet im Gebiet “Lindenacher Ost” zu erweitern. Das neue Abbaugebiet umfasst eine Fläche von 30 Hektaren. Holcim plant, ab 2019 in drei Etappen insgesamt 5,4 Millionen Kubikmeter Rohmaterial abzubauen, das zu hochwertigem Kies verarbeitet wird. Bei einem jährlichen Abbauvolumen von 365‘000 Kubikmetern dauert der Abbau etwa 15 Jahre. 

Weitere Informationen zum Erweiterungsprojekt enthalt dieser Flyer:

Mit Gemeinde und Bevölkerung

Holcim steht in direktem Austausch mit Gemeinde und Bevölkerung und setzt auf transparente Kommunikation. Holcim informiert die Bevölkerung regelmässig über den Projektstand, die letzte grosse Orientierungsveranstaltung fand am 28. September 2017 statt. 

 

Gerne laden wir Sie zum Tag der offenen Kiesgrube ein:

 

Samstag, 26. Mai 2018, 10 bis 16 Uhr, Kieswerk Mülligen

  • Führungen durch Werk und Kiesgrube
  • Informationsstand zum Erweiterungsprojekt
  • Entdeckungstour: Die Kiesgrube als Lebensraum für Tiere und Pflanzen
  • Festwirtschaft
  • Kinderspielplatz
 
 

Kontakt

Markus Vogt, Werkleiter: +41 (79) 381 42 88 / markus.vogt@lafargeholcim.com

Ingo Steinberger, Projektleiter Rohstoffsicherung: +41 (79) 547 60 50 / ingo.steinberger@lafargeholcim.com
 

PUSCH - Biodiversitätsleitfaden für Gemeinden → Beilage