Erster Zertifikatskurs für Zement-Chauffeure

3 Dezember 2019

Der Schweizerische Nutzfahrzeugverband (ASTAG) bietet ab 2020 einen Zertifikatskurs für Chauffeure von Staubgut an. Im Fokus der Weiterbildung steht ein national vereinheitlichtes Training, das sich auf die Arbeitssicherheit bei Umschlagarbeiten spezialisiert. Die Kursinhalte wurden von den beiden Zementproduzenten Holcim Schweiz und Jura Cement definiert. Der erste Kurs fand Ende November in Wildegg statt.

 

Produzenten von Gütern mit langen Transportwegen operieren vielfach mit Logistikunternehmen, welche die Fahrten effizienter organisieren können. Ökonomisch und umwelttechnisch ergibt das Sinn, denn die Logistikunternehmen können ihre Fahrzeuge nebst Zement auch mit anderen Staubgütern beladen. Die Auslagerung bringt aber neue Herausforderungen mit sich: Von den Fahrern wird erwartet, dass sie die verschiedenen firmenspezifischen Sicherheitsrichtlinien berücksichtigen. Zudem sind die Logistikunternehmen selbst dafür verantwortlich, ihre Fahrer in punkto Umschlagarbeiten auszubilden.


Holcim Schweiz und Jura Cement entwickeln vereinheitlichte Richtlinien

Auch Holcim und Jura Cement arbeiten in der Zementlogistik mit einer Vielzahl an Logistikfirmen und Drittfahrern zusammen. Statistiken zeigen, dass 80% der Zwischenfälle von Drittfahrern nicht auf der Strasse verursacht werden, sondern beim be- oder entladen der Güter. Die beiden Zementproduzenten haben deshalb in Zusammenarbeit die Inhalte für einen eintägigen Zertifikatskurs definiert. Dabei werden die Chauffeure auf den sicheren Umgang mit Umschlagarbeiten einheitlich und strukturiert geschult. “Wir sind davon überzeugt, dass die vereinheitlichte Ausbildung den Fahrern mehr Sicherheit bei den Umschlagarbeiten geben wird und wir so das Unfallrisiko signifikant reduzieren können”, so Michael Brogioli, Prozessspezialist der Zementlogistik bei Holcim.


“Das aktive Mitmachen der Teilnehmer am Pilot-Kurs und ihre positiven Rückmeldungen zeigen, dass ein grosses Bedürfnis nach einem solchen Angebot besteht. Die enge Zusammenarbeit in der Branche beim Thema Arbeitssicherheit nützt allen Beteiligten”, bestätigt Marcel Duttwiler, Leiter AS&GS, QMS, Sustainability von der JURA Management AG. 


Für die Umsetzung und Durchführung des Zertifikatskurses konnte die ASTAG gewonnen werden. Der Pilot-Kurs fand am 30. November in Wildegg auf dem Werkgelände von Jura Cement statt. 16 Chauffeure aus 8 verschiedenen Transportunternehmen wurden dazu eingeladen. Ab 2020 wird der Kurs vom ASTAG offiziell angeboten.

 

 
Media Relations

Media Relations

Unser Media Relations Team steht Medienschaffenden gerne für Fragen zur Verfügung. 
 

Telefon: 058 850 68 48

Mail: communications-ch@lafargeholcim.com