Ein spannender Tag im Holcim Schotterwerk Kehrsiten

10 September 2019

Am vergangenen Samstag öffnete das Holcim Schotterwerk Kehrsiten seine Türen. Mehrere hundert Personen besuchten das Werk, um einen einmaligen Einblick in den imposanten Steinbruch und die neue und einzigartige Abbaumethode mittels Fallschacht zu erhalten.

 

Das Holcim Schotterwerk mit dem Steinbruch Zingel in Kehrsiten ist einer von nur sechs Standorten in der Schweiz, wo Hartgestein abgebaut und zu hochwertigem Schotter für den Schienen- und Strassenbau aufbereitet wird. Nach der Zustimmung der Bevölkerung, der Gemeinde Stansstad und des Kantons konnte Holcim im letzten Jahr eine Erweiterung des Steinbruchs Zingel in Angriff nehmen. Dieser Ausbau sichert den Betrieb des Werks, das 12 Mitarbeitende beschäftigt, für weitere 20 Jahre. Im erweiterten Abbaugebiet setzt das Werk auf eine innovative und einzigartige Abbaumethode mittels eines Fallschachts im Inneren des Berges.

Der Tag der offenen Tür ermöglichte allen Interessierten, das imposante Bauwerk zu besichtigen und einen Einblick in die Aktivitäten von Holcim in Kehrsiten zu erhalten. Am Anlass mit dabei waren unter anderem Mitglieder der Nidwaldner und Obwaldner Regierung sowie des Stansstader Gemeinderats.

 

Spannendes Programm für die ganze Familie

Trotz einigen Wolken und den ersten herbstlichen Temperaturen besuchten mehrere hundert Personen das Werk. “Wir freuen uns über die grosse Besucherzahl. Diese zeigt, dass sich die regionale Bevölkerung für unseren Betrieb interessiert”, sagt Werkleiter Karl Feierabend. Bereits die Anreise war ein Erlebnis für Gross und Klein: Mit dem grossen Lastschiff, das normalerweise Schotter, Edelsplitt und Kiessand vom Werk zum Hafen in Stansstad transportiert, wurden die Besucher zum Werk gebracht. Dort erwartete sie von 10 bis 16 Uhr ein spannendes Programm.

Ein Höhepunkt bildete ein Rundgang durch den beeindruckenden Stollen. Neben der Festwirtschaft mit musikalischer Unterhaltung hatten die Besucher zudem die Möglichkeit, mehr über die Chance von Steinbrüchen zur Verbesserung der heimischen Biodiversität zu lernen.

 

Dieser Film zeigt den Betrieb in Steinbruch und Schotterwerk von einer ganz neuen Perspektive. Sehen Sie selbst!

 

 

 
Media Relations

Media Relations

Unser Media Relations Team steht Medienschaffenden gerne für Fragen zur Verfügung. 
 

Telefon: 058 850 68 48

Mail: communications-ch@lafargeholcim.com